Professionelle Ausbildung in der astrologischenPsychologie

Unter dem Dach des IFAP

Die Astrologische Psychologie basiert auf einer psychologischen Grundkonzeption, die den Menschen als Ganzheit erfasst: sowohl als menschliche Psyche in ihrem Eingewobensein in die Umwelt, wie auch als geistige Entität (Individualität), die sich frei zu anderen in Beziehung setzen kann.

In der Astrologischen Psychologie wird das individuelle Horoskop als Diagnoseinstrument verwendet. Probleme der Berufswahl, der Kindererziehung, der Ehe und Partnerschaft, sowie der eigenen geistigen Entwicklung werden in einem kausalen Zusammenhang zum Gesamtcharakter gesehen. Wahrsagerei und andere determinierende Denkweisen lehnt sie ab.

Die Synthese von Psychologie und Astrologie ermöglicht sowohl eine differenzierte Erfassung der Persönlichkeit als auch eine Integration und Neuformung des ganzen Menschen. Die Kausalität menschlichen Verhaltens wird in ihren Wurzeln erkannt. Tiefe Lebensmotivationen unbewusste Bestrebungen, innere Lebensziele werden ins Bewusstsein gehoben und schaffen Raum für den schöpferischen Menschen.

"Ich denke hier nicht an die Aufstellung eines Horoskops, das die Zukunft aufdecken und das Handeln bestimmen soll. Dieser Aspekt astrologischer Deutungen wird immer wertloser werden, je mehr die Menschen die Fähigkeit erlangen, ihre Sterne zu beherrschen und so ihr Leben zu lenken und zu leiten. Ich denke hier vielmehr daran, dass man die astrologischen Menschentypen, ihre Charakterzüge, Qualitäten und Neigungen erkennen soll." (Alice A. Bailey Eine Abhandlung über die 7 Strahlen - Band II S. 450).

Das
Astrologisch-Psychologische Institut (API) wurde 1964 von Bruno und Louise Huber in Adliswil bei Zürich gegründet. Die API-Schule lehrt eine psychologisch und humanistisch ausgerichtete Astrologie. Ihr geistiger Hintergrund ist die Psychosynthese von Dr. Roberto Assagioli (Florenz).

2009 gründete sich der
"Internationale Fachverband für Astrologische Psychologie - IFAP" in Zürich. In diesem Fachverband sind Ausbildungseinrichtungen unter anderem in der Schweiz, in Österreich und Deutschland vereinigt, die trotz individueller Ausrichtung nach einem qualitätssichernden Konzept ausbilden.

Nach Besuch des Grund- und Aufbaustudiums kann ein Zertifikat des Fachverbandes erworben werden. Es wird ausgestellt von der örtlichen Einrichtung, zum Beispiel "Astrosynthese" und berichtigt zum Besuch des Diplomkurses des "Internationalen Fachverbandes für Astrologische Psychologie".

Näheres erfahren sie unter
http://www.astrolog-magazin.com/ und der Homepage des IFAP.

Die Ausbildung unter dem Dach des IFAP

Berater-Ausbildung Level 2

Die Ausbildung vom Interessierten bis zum Diplom..

Im Grundstudium( GS) werden alle Elemente der Astrologischen Psychologie vorgestellt und ausführlich anhand von umfangreichem Anschauungsmaterial gelehrt.

Das Aufbaustudium (AS) dient zur Vertiefung des Wissens und zur Praxis der Horoskopberatung.

Das Diplom-Studium geht auf Feinheiten der Deutung ein und und rundet das Wissen ab, das als PersönlichkeitsberaterIn erforderlich ist.
Weiterbildung dient dem Kennenlernen neuer Forschungsergebnisse und ausgewälten Themen rund um die professionelle Persönlichkeitsberatung.

In den letzten Jahrzehnten gelang es durch eine Synthese von Astrologie und Psychologie neue Methoden der Horoskopdeutung zu entwickeln und den mittelalterlichen Determinationsglauben weitgehend abzubauen.

Daraus entwickelte sich die Astrologische Psychologie, der es um die Erkenntnis innerpsychischer Kräftefelder und ihrer vitalen Prozesse geht und nicht um Zukunftsvorausschau. Sie stellt heute ein hervorragendes diagnostisches Mittel zur Selbsterkenntnis, Charakterdeutung und Konfliktklärung dar - und ermöglicht auch Laien, Psychologie im täglichen Leben anzuwenden.

"Astrologische Psychologie" bezeichnet somit eine Weiter- und Neuentwicklung astrologischen Wissens gegenüber den stereotypen und weitgehend überholten Aussagen der populistischen Astrologie. Sie beinhaltet eine neugestaltete Deutungslehre, die Erkenntnisse der Humanistischen-, Tiefen- und Transpersonalen Psychologie mit astrologischer Symbolik im Geist des neuen Jahrtausends verbindet.

Ihr Anspruch ist es, das Bewusstsein des Menschen und somit seine Wahl- und Handlungsfreiheit zu erweitern. Im Zentrum der Arbeit steht die Bewusstwerdung der Persönlichkeitsstruktur und die individuellen Lernthemen des einzelnen Menschen. Die Grundhaltung in der "Astrologischen Psychologie" zielt auf Selbsterkenntnis, auf Konfliktbewältigung und das Schaffen neuer Voraussetzungen für die Lebensgestaltung des Individuums.

Prognosen auf die Zukunft oder zur persönlichen Entwicklung werden nicht gestellt, weil angesichts der Vielfalt äußerer Erscheinungsformen (Ereignisse), die sich analog zu geistigen Urprinzipien manifestieren können, Vorhersagen bestenfalls nur spekulative Zufallstreffer sein können. Astrologische Psychologie interessiert sich mehr für die inneren Zusammenhänge des menschlichen Wesens und die persönliche psychologische Motivation, als für die Frage: Was passiert wann und wo als nächstes?

Die Seminare vermitteln das umfassende Basiswissen anschaulich und interaktiv. Sie sind Bestandteil einer fundierten Ausbildung zum Astrologisch Psychologischen Berater (mit Diplom-Abschluss) und können auch als Weiterbildung oder Erweiterung für andere astrologische Richtungen und esoterische Lehren besucht werden.