9. Postulat

Postulat 9:

Unser Sonnensystem hat eine siebenfache Natur.

Es ist in Wechselbeziehung mit sieben kosmischen Lichtströmen unseres Universums, deren Energien es erwidert.

Die Energieausstrahlungen dieser Quellen nennt man die Sieben Strahlen, von denen jede ihre spezifischen Qualitäten der Formentfaltung und Schwingung hat.


Die Pythagoräer nannten die Nummer Sieben "der Verehrung würdig". Die Studierenden der esoterischen Mathematik wussten, dass die Zahl sieben eine große Bedeutung in den heiligen Lehren hat. Sie repräsentiert die schöpferischen Kräfte der sieben Geistwesen vor dem Thron Gottes, auch die Erzengel genannt. Sieben ist daher die Zahl des kosmischen Gesetzes, denn durch diese sieben Urkräfte erschafft und baut der Eine das grundlegende Gefüge des sichtbaren Universums. Diese Siebenzahl von Kräften ist bei der seelenzentrierte Astrologie wichtig und als die Sieben Strahlen bekannt. Es gibt viele Siebenerreihen, sowohl in den Alten Weisheitslehren als auch in der seelenzentrierten Astrologie. Die wichtigsten davon sind folgende:die sieben Manifestationsebenen die sieben Naturreichedie sieben Bewusstseinsebenen


die sieben Chakras oder Kraftzentren die sieben heiligen Planetendie sieben Wurzelrassen des Menschen die sieben Strahlen

Die Alten Weisheitslehren sagen, dass unser Sonnensystem eines von sieben miteinander in Verbindung stehenden Sternsystemen ist. Jedes von ihnen ist ein riesiges Zentrum, ein Wirbel von Lebensenergie im Körper einer großen Wesenheit. Diese Gottheit nennt man den "Einen, über den nichts gesagt werden kann", denn so unsagbar groß ist sein Bewusstsein und die Reichweite seines Seins. Jedes dieser Systeme ist auch der ursprüngliche Träger des Ausdrucks des einen oder anderen der Sieben Strahlen. Von unserem Sonnensystem heißt es, dass es das Herzzentrum des Einen sei - und somit der Träger für den zweiten Strahl, den Strahl der Liebe und Weisheit. So wird das Bewusstsein unseres Sonnensystems mit Liebe und Weisheit ausgestattet, denn es ist auch lebendig und die unmittelbare Göttlichkeit, in der wir leben, uns bewegen und unser Sein haben. Ein Mensch wird bewusster, je mehr er liebt, und wenn er mehr liebt, wird er bewusster. In unserem Sonnensystem bedeuten und sind "Liebe" und "Bewusstsein" dasselbe. Alle individuellen und alle Menschheits-Probleme haben mit dem blockierten Fluss von Liebe/Bewusstsein zu tun, und - was am wichtigsten ist - sie lassen sich durch den Fluss von Liebe und Bewusstsein lösen. Sobald die Blockade aufgelöst ist und ein Kanal für die Liebe- und Bewusstseins-Energie geöffnet ist, wird die notwendige Heilung möglich. Dann ersetzt Überfluss jede Form des Mangels, und Gleichgewicht wird wieder hergestellt!

Alle menschlichen Wesen haben sieben Wirbel der Lebensenergie; das gleiche gilt für jeden Planeten und für jedes Sonnensystem. Der okkulte Ausdruck für diese Kraftzentren ist Chakra und ist vom Sanskritwort
für "Rad" abgeleitet. In unserem Sonnensystem sind die sieben Chakras oder Ausdrucksformen für den zweiten Strahl der Liebe und Weisheit folgende Planeten Vulkan, Merkur, Venus, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Jeder dieser sieben Planeten steht mit einem der Sieben Strahlen in Verbindung. Schließlich entspricht jeder dieser sieben Planeten, Strahlen und Chakras einer endokrinen Drüse und/oder einem Teil des menschlichen Körpers. Damit besteht eine unmittelbare Verbindung vom menschlichen Herzen zum Herzen des Einen, über den nichts gesagt werden kann. Diese Beziehung basiert auf dem Gesetz der Entsprechungen und zeigt sich durch das Gesetz der Sieben. Im Universum geschieht nichts, was nicht zu allen Manifestationsebenen in Beziehung steht. Das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) ist stets in inniger Wechselwirkung mit all diesen Strukturen und verbindet sie untereinander. Durch die Erweiterung unseres Gewahrseins erkennen wir diese Realität, und die Verwirklichung der Liebe macht uns diese Einheit bewußt. Das Zusammenspiel der Planeten, Strahlen. Chakras und der physischen Organe ist von vitaler Bedeutung für die Art der Struktur jener Gesetze, Energien und Methoden der Horoskopzeichnung, auf denen die Beschreibung der seelenzentrierten Astrologie beruht.

Auszug aus dem Buch von Alan Oken "Astrologie der Seele", erschienen1993 im Verlag Tabula Smaragdina S. 86 - 99