Orchester-Musiker - die inneren Spieler

Planeten in der Astrologie

Ein Orchester (griechisch orchestra = Tanzplatz, d. h. ein halbrunder Platz vor der Bühne eines griechischen Theaters, auf dem ein Chor tanzte) ist ein größer besetztes Instrumentalensemble, das dadurch gekennzeichnet ist, dass zumindest einzelne Stimmen mehrfach ("chorisch") besetzt sind.

Auch in der inneren menschlichen Psychodynamik kann man von einem Orchester sprechen. Das innere Erleben des Alltagsmenschen ist nicht still, nur in einer Meditation geling es uns, mehr oder weniger Stille zu produzieren und zu erleben. In unseren Gedanken sprechen wir zu uns selbst, es findet ein innerer Dialog statt. Wie in einem Orchester sind einzelne Stimmen auch mehrfach besetzzt, das heißt, die Stimmen verfolgen die gleiche Zielsetzung, sprechen jedoch mit unterschiedlicher Klangfarbe. So hat ein mancher das Gefühl, eion inneres großes Orchester zu haben.

In der Psychosynthese, eine von Roberto Assagioli entwickelte Therapieform (
näherer Informationen finden Sie hier), spricht man von Teilpersönlichkeiten. In jedem Menschen wirken mehrere Teilpersönlichkeiten, teilweise können es mehr als zwanzig oder dreißig verschiedene beschreibbare Teilpersönlichkeiten sein. Im sog. Voice-Dialog (Buch "Du bist viele" von Hal und Sidra Stone) wird diesen inneren Teilen eine Stimme gegeben, so dass man sie als außen wahrnehmen kann. Auch Schulz von Thun schreibt in seinem Buch "Das innere Team in Aktion. Praktische Arbeit mit dem Modell" über dieses Thema.

In der Astrologie werden diese verschiedenen inneren Stimmen durch die Planeten symbolisiert. Sie sind Funktionsorgane der Persönlichkeit, die zunächst unkoordiniert in Erscheinung treten. Erst eine Persönlichkeitsintegration ruft den "Dirigenten" auf den Plan.

Der Dirigent
erarbeitet mit dem Orchester das Werk und bringt es zur Aufführung. Er hat dabei insbesondere zwei Aufgaben bzw. Funktionen:

- die technische Koordination der mitwirkenden inneren Stimmen. Mit dem Schlagen des Taktes (siehe Schlagfigur) markiert er symbolisch das für alle verbindliche Tempo und den entsprechenden Einsatz;

- die interpretatorische Gestaltungshoheit. Nach dem Konzept des Dirigenten soll die Persönlichkeit als GANZES wirken und sich aufgeführen.

Es werden 10 Planeten als Funktionsorgane des Menschen herangezogen. Der Stand in einem Tierkreiszeichen und in einem Lebensbereich (Haus) erlaubt Aussagen zu der psychologischen Qualität und deas Handeeln einer Teilpersönlichkeit oder des Menschen.

Planeten-Tafel der API-Schule Grafik Michael Huber

Planeten-Tafel der API-Schule Grafik Michael Huber

10 Planeten oder Teilpersönlichkeiten, die sich alle sehr unterschiedlich äußern können, werden in der Astrologie der Huber-Schule benutzt

Die Planeten im Horoskop der Huber-Schule

  • Die Sonne stellt die Mentalität des Menschen dar, das heißt, die Qualität und den Zustand des Selbstbewusstseins. Sie ist der Vitalfundus der Lebensenergien und hat eine bestimmende Funktion im Verband der 10 Planeten. Ihre wesentliche Funktion ist die willensmäßige Energiesteuerung.

  • Der Mond bedeutet die Gefühlsnatur des Menschen mit seinem Kontaktwunsch und seinem Bedürfnis nach Zärtlichkeit und Verstehen. Als reflektierendes Prinzip ist seine zentrale Funktion die anpassende Sensitivität.

  • Saturn entspricht der Körperlichkeit, der Form, mit dem Bedürfnis nach Ordnung und Abgrenzung, die das Leben sichern und schützen, aber auch erschweren können. Sein Gesetz ist Sicherheit und der Wunsch nach Ruhe und Wohlbehagen sowie der Aufrechterhaltung eines Zustandes.

  • Merkur befähigt uns zur gedanklichen Kombination unserer Erkenntnisse. Sein Bedürfnis ist Lernen, Informationen und Wissen zu sammeln und in Worte und Begriffe zu fassen (Kommunikation).

  • Venus als ästhetisches Prinzip sucht immer das ihr Gemäße und Harmonische, um einen möglichst perfekten Zustand zu erreichen. Sie ist das introvertiert Selektive und gibt uns die Fähigkeit zur Assimilation. Sie entspricht der weiblichen Libido.

  • Mars stellt die Leistungskraft dar, die Fähigkeit, Energie in Leistung und Arbeit umzusetzen. Er befähigt zum extravertierten Zupacken und Bewegen und verkörpert die männliche Libido, die Geschlechtskraft.

  • Jupiter symbolisiert die Sinnesfunktion, mit denen wir die Welt wahrnehmen können. Sinnesfreude, Wertbewusstsein und Urteilsvermögen resultieren daraus sowie der Sinn für richtige Proportionen und für die Gerechtigkeit.

  • Uranus ist die schöpferische Intelligenz, die Neuland in allen Dingen sucht. Forscher- und Erfindergeist, Absicherung durch technische oder geistige Systeme.

  • Neptun ist die universelle Menschenliebe, unser höchstes Liebesideal. Identifikationsfähigkeit, Idealismus, Helferwille, soziales Engagement.

  • Pluto ist das Bild des höheren Selbst, der geistige Wille die Kern-und Motivationskraft, die wandelnd auf das ICH-Bild, die Masken und Über-Ich-Formen einwirkt (Metamorphose).

  • Der aufsteigende Mondknoten (Drachenkopf) ist kein Planet. Er ist der Schnittpunkt der Mond- und der Sonnenbahn. Er zeigt den 1. Schritt in der Entwicklung und ist gleichzeitig ein Korrekturpunkt für den Charakter.

Die Deutung auf 4 Stufen

Die Planeten als Funktionsorgane des Menschen haben eine äußere sichtbare Wirkung und eine verborgene Wirkung. Eine Deutung erfolgt auf 4 Stufen, zunächst wirken die Kräfte sehr unbewusst, danach wird man mit seinen Kräften hier und ort anecken - es werden Konflikte entstehen, die nach einer Lösung streben. Wenn wir unsere inneren Kräfte verstanden haben, können wir sie im Bild mit dem Dirigenten steuern und sinnvoll einsetzen. Auf der 4. Stufe dienen unsere Kräfte unserem Lebensziel und dem Wohlergehen der Gruppe von Menschen, mit denen wir täglich zu tun haben.

Übersicht aller Planeten

Übersicht Planetendeutung auf 4 Ebenen

Übersicht Planetendeutung auf 4 Ebenen

Diese Literatur benutze ich besonders:

Buch Planeten als Funktionsorganeunbenannt)

Buch Planeten als Funktionsorganeunbenannt)

Huber, Bruno u. Louise - Planeten als Funktionsorgane - Fähigkeiten und Werkzeuge der Persönlichkeit (416 S. 95 Abb.,6 Farbtafel, Ln, mattkaschiert € 46 / SFR 68)
SBN 3-85523-012-9 -
hier zu bestellen
Das Buch über die Planeten bietet allen Studierenden der Astrologie, Fachleuten wie auch Laien einen hervorragenden Einstieg in die Horoskopdeutung.
Alle zehn Planeten werden umfassend und anschaulich als Eigenschaften und Werkzeuge der Persönlichkeit beschrieben, erstmalig auch als Entwicklungsziel und transformierte Stufe. Die Planeten sind das zentralste Element im Horoskop, sie sind so vielschichtig und auf verschiedenen Ebenen anwendbar, dass man nie aufhören wird, Neues dazuzulernen.


Seminar - Themen

  • Die Funktionsorgane des Menschen - symbolisiert durch die Planeten im Horoskop

  • Die 3 Ebenen der Funktionsorgane (kreatürliche Planeten, Persönlichkeitsplaneten; spirituelle (geistige) Planeten

  • Die 3 Bereiche der Funktionsorgane (willensbetonte Planeten; sicherheitsbetonte Planeten, Kontaktplaneten)

  • Die 4 Stufen der Deutung (unbewusstes Erleben, Konfliktphase, mentale Steuerung, seelenzentrierte Funktion)

  • Die drei geistigen Planeten: Uranus, Neptun, Pluto (Entdeckung und geschichtliche Wirkung. Ihre Bedeutung für die geistige Entwicklung im individuellen Horoskop. Transpersonale Wesenskräfte, kollektive Leitbilder. Uranus Leitbild der Urmutter, Neptun: Leitbild der Christusliebe, Pluto: Leitbild des göttlichen Willens. Auslösung von Transformationskrisen und Entwicklungsschüben).

Seminar - Termine

Termin

Termin

Dieses Seminar findet an einem Samstag von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt.

Kosten: 95 € incl. Kurz-Script

Termin bei AURUM CORDIS in der Stader Straße 32 21614 Buxtehude am 02.10.2011

Termin in Mölln: auf Anfrage